Neue Lernwege mit digitalen Technologien im Musikunterricht

Matthias Krebs | 22. September 2018

In der digitalisierten Welt verändert sich die Art und Weise wie wir mit Musik im Alltag umgehen, Musizieren und Musiklernen. Digitale, computerbasierte, vernetzte Technologien prägen den Alltag, prägen Kultur insgesamt und bringen neue Subjekte hervor (vgl. Jörissen 2017). In dieser Keynote der Veranstaltung „Impulskongress und Digitalstrategie 2020 – Digitale Bildung und Fachunterricht“ des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen in Schleswig-Holstein am 21. September 2018 in Kiel werden in Schlaglichtern Entwicklungen vorgestellt und anhand von Fallbeispielen Ansätze für einen Musikunterricht, in den digitale Technologien integriert sind, illustriert.

 

Die hier veröffentlichten Folien verstehen sich als Skript und enthalten zusätzliche Erläuterungen, Beispiele sowie auch App-Empfehlungen:

thumbnail of Keynote_Neue digitalisierte Lernwege im Musikunterricht_Matthias Krebs_SH2018

Klicke hier auf’s Bild zum Download (pdf)

Wir möchten Sie herzlich zur Diskussion und zum Austausch einladen.

  • Welche Meinung haben Sie zur Verwendung von Mobilgeräten im Musikunterricht?
  • Wie sieht ein moderner Musikunterricht aus?
  • Mit welchen Musikapps haben Sie gute Erfahrungen im Unterricht gesammelt?
  • Welche neuen Inhalte werden verhandelt?

 

ist wissenschaftlich als Leiter der Forschungsstelle Appmusik an der Universität der Künste Berlin tätig. Er beschäftigt sich im Rahmen seiner Promotion mit der Aneignung digitaler Musikinstrumente (insb. Musikapps). Weitere Forschungsschwerpunkte betreffen: Digitale Medien in Lehre und Forschung, Kommunikation im Social Web, Netzkunst, Appmusik, Grundlagenforschung zum Musizieren mit digitalen Musiktechnologien.

Als Lehrbeauftragter ist der Diplom-Musik- und Medienpädagoge an mehreren deutschen Musikhochschulen sowie als Dozent für Weiter- und Fortbildungen und auch bei den Appmusik-Workshops bei app2music aktiv. Zudem ist Matthias Krebs Musiker im professionellen Tablet-Orchester DigiEnsemble Berlin.


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.