7 Berliner Schulen suchen Musiker für app2music-AGs

Matthias Krebs | 16. Januar 2015

Mit dem Start des zweiten Schulhalbjahres Anfang 2015 geht das Projekt »app2music – Appmusik-AGs an Berliner Schulen« an mehreren Berliner Schulen weiter. Gesucht werden technikaffine Musiker_innen, die Lust haben mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten und austesten möchten, welche Möglichkeiten die musikalische Vermittlung in der Kulturarbeit mit Pads & Apps für sie bereithält.

Das Publikum staunte nicht schlecht, was eine Gruppe von Schüler_innen beim jährlichen Schulkonzert nach dem Auftritt des Chors auf der Bühne aufbauten. Es handelte sich um Smartphones und Tablets, die sie mit Hilfe von Apps in Musikinstrumente verwandelten. Sie präsentierten sowohl eigene als auch aktuelle Popsongs, die Resultate einer ganz besonderen AG waren: nämlich der Appmusik-AG »app2music«.

app2music_Glassbrenner_Jul14i

Diese Schüler sind Musiker in einer Band. Musiziert wird auf verschiedenen Musikapps wie guitarism, SoundPrism und DM1.

Was ist app2music?

Bei app2music – Musik AGs an Berliner Schulen handelt es sich um ein Kulturelles Bildungsprojekt, in dem Musiker_innen und Pädagog_innen mit Kindern und Jugendlichen Musik mit Apps auf Tablets und Smartphones machen. Gefördert wird das Projekt seit 2014 von den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung.

Was sind die Ziele von app2music?

Ziel ist es, musikalische Schaffensprozesse zu initiieren, in denen Kinder und Jugendliche auf digitalen Alltagsgeräten mit unterschiedlichen Apps an das Musikmachen herangeführt werden. Dies geschieht durch nachspielen, komponieren oder improvisieren von Musik in spontanen Tablet-Bands. Primär geht es dabei um die Förderung selbstständigen Lernens, das eine Brücke zwischen den im Alltag und der Schule erworbenen Kompetenzen schlägt. Wichtig sind die Kinder und Jugendlichen: Es geht um IHRE Musik, IHRE Vorlieben, IHRE Ideen und IHRE Freude am Musizieren.

Das Video zeigt Ausschnitte aus einer Appmusik-AG mit Schülern der 5. Klassenstufe.  

Auf dem projektbegleitenden Blog werden die musikalischen Ergebnisse für Eltern und Interessierte dokumentiert und reflektiert. Zusätzlich ist der Blog auch eine Plattform der Vernetzung mit anderen Kooperationspartnern und Akteuren aus der künstlerischen und pädagogischen Praxis mit Apps. Ebenso erhält man Einblicke in die bisherige Arbeit unter www.app2music.de.

Gesucht werden aktive Musiker_innen aller Genres die Lust haben mit Kindern und Jugendlichen Musik-AGs an Berliner einer Berliner Schule durchzuführen. Sie sollten technikaffin sein, ein iPad besitzen, und wollen austesten, welche Möglichkeiten musikalische Vermittlung in der Kulturarbeit für Sie bereithält. Darüber hinaus sollten Sie zuverlässig in einem Team arbeiten.

Was würden Sie bei app2music machen?

Der Freiraum für die Gestaltung Ihres eigenen Projektes ist groß: Ab Februar 2015 führen Sie eine eigene Appmusik-AG im außerschulischen Nachmittagsbereich durch. Gemeinsam mit den teilnehmenden Schüler_innen beschäftigen Sie sich damit, wie Tablets oder Smartphones für das Musikmachen und Videoclipproduktion genutzt werden können. Dabei ist es nicht notwendig, alles perfekt zu beherrschen. Entdecken Sie zusammen in der app2music-Community, was mit Musik und Apps möglich sein kann. Ihre Erfahrungen bündeln Sie regelmäßig in Blogeinträgen samt Foto- und Videodokumentation.

Unterstützung

Die Forschungsstelle Appmusik an der Universität der Künste Berlin ist im letzten Jahr zu einem wichtigen Partner geworden. Folge dieser Kooperation ist die Möglichkeit der Unterstützung auch Ihres eigenen app2music-Projekts in folgenden Bereichen:

  • Kostenfreie Bereitstellung von Tablets, Kabeln und Verstärkern für die Workshops.
  • Pädagogische und technische Begleitung oder Beratung.
  • Hilfe bei der Vermittlung in die Schulen.

Vergütung

Das Honorar setzt sich aus folgenden Bestandteilen zusammen:

  1. Ein wöchentlicher Kurs à 90min samt 30min Vor- und Nachbereitung = 50€ pro Woche
  2. Ein Blogartikel im Monat (wöchentlich 30min) = 10€/ Woche

= 60€/ Woche bzw. 240 €/ Monat

Wir suchen Musiker_innen für das Team von »app2music«

Alle, die nun neugierig geworden sind, melden sich gerne an bei uns: Entweder direkt als Kommentar oder als Mail an app2music@appmusik.de. Wir freuen uns auch darüber, wenn ihr unseren Aufruf auf anderen Plattformen mit Künstler_innen teilt.

 

Mehr dazu:

ist wissenschaftlich als Leiter der Forschungsstelle Appmusik an der Universität der Künste Berlin tätig. Er beschäftigt sich im Rahmen seiner Promotion mit der Aneignung digitaler Musikinstrumente. Weitere Forschungsschwerpunkte betreffen: Digitale Medien in Lehre und Forschung, Kommunikation im Social Web, Netzkunst, Grundlagenforschung zum Musizieren mit Technologien. Matthias Krebs ist Gründer und Leiter des professionellen Tablet-Orchesters DigiEnsemble Berlin. Als Lehrbeauftragter ist der Diplom-Musik- und Medienpädagoge an mehreren deutschen Musikhochschulen sowie auch bei den Appmusik-Workshops von app2music aktiv.

Kommentar verfassen