Das digitale Ensemble: Musikmachen mit iPod, iPad, iPhone und Co

Matthias Krebs | 10. Juni 2014

Beim 43. AfS-Bundeskongress für Musikpädagogik 2011 in Lübeck stellte Matthias Krebs in Form einer Bestandsaufnahme Praxen, Konzepte und Perspektiven zum Thema Musikmachen mit Apps vor. Ausgangspunkt war dabei eine Vision, mit Hilfe von Apps musikalische Ausdrucksmöglichkeiten zu schaffen, die sich nur noch über die Kreativität des Nutzers, nicht durch die Bedienung eines Instrumentes, definiert. Dabei ging es natürlich nicht darum, herkömmliche Instrumente zu ersetzen. Vielmehr sollte der musikalische Nutzen der neuartigen medialen und technischen Entwicklungen vorgestellt werden.

Autor: Matthias Krebs

Veröffentlich im September 2011

Musikmachen mit Smartphones – AfS Kongress 2011 from Matthias Krebs
ist wissenschaftlich als Leiter der Forschungsstelle Appmusik an der Universität der Künste Berlin tätig. Er beschäftigt sich im Rahmen seiner Promotion mit der Aneignung digitaler Musikinstrumente. Weitere Forschungsschwerpunkte betreffen: Digitale Medien in Lehre und Forschung, Kommunikation im Social Web, Netzkunst, Grundlagenforschung zum Musizieren mit Technologien. Matthias Krebs ist Gründer und Leiter des professionellen Tablet-Orchesters DigiEnsemble Berlin. Als Lehrbeauftragter ist der Diplom-Musik- und Medienpädagoge an mehreren deutschen Musikhochschulen sowie auch bei den Appmusik-Workshops von app2music aktiv.